Sonntag, 14. Juni 2015

Ein Abend im "Paradiso"

Die Staatsoper Hannover.
Giovanni Sollima am Cello und Jörg Mannes auf dem Parkett bei der Probe vor der Premiere.
Das Foto gehört Gert Weigelt.
Die wunderschönen Türgriffe der Staatsoper Hannover von Kurt Lehmann.

Am Donnerstag war ich mit meiner Schwester in der Staatsoper Hannover, um uns die öffentliche Probe des neuen Balletts von Jörg Mannes "Paradiso" anzuschauen. Die Musik für das Ballett wurde von Giovanni Sollima komponiert und war wieder einmal wunderschön. Ich liebe seine Musik. Anlässlich der Premiere am nächsten Tag war er sogar anwesend und übernahm selbst die Cello-Solopartie. Sollimas Musik war schon in der Vergangenheit in Jörg Mannes Balletten "Lux" (das ich auch ganz toll fand), "ein Stück Zeit" und "Inferno" präsent. Während des Balletts habe ich immer wieder in den Orchestergraben geschaut und ihm beim spielen zugeschaut, denn er ging richtig ab. ^^ Er hat sich auch immer wieder gefreut, sich zu Musikerkollegen umgedreht, ihnen zugelacht und manchmal war er einfach nur ein headbangender Cellist. :-D Ich fand es klasse! 

Auch das Ballett ist wunderbar. Es ging im Groben um Adam und Eva, die Schlange, die sie verführt, das Paradies und die Hölle, die Suche nach dem persönlichen Garten Eden. Der Garten Eden ist nicht leicht zu finden und jeder Mensch hat seine eigenen Vorstellungen vom Paradies. Die aus dem Paradis Vertriebenen werden auf eine komödiantische Reise geschickt. Und tatsächlich haben Maike und ich wieder sehr oft lachen und schmunzeln müssen. Es gibt akrobatische Highlights und sogar Gesangseinlagen der Tänzer. Da ich natürlich vom Ballett selbst keine Fotos habe, kann ich euch diesen Artikel des NDR sehr ans Herz legen. Dort findet ihr ein Video mit Ausschnitten des Balletts und einem Interview mit Jörg Mannes. 

Für mich ein gelungenes Ballett und ich kann jedem Hannoveraner einen Besuch von "Paradiso" empfehlen. Am Freitag, 12.06.2015 ist die Premiere/Uraufführung gewesen, weitere Termine findet ihr hier.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!