Mittwoch, 3. Dezember 2014

Kalt, kalt, kalt!


Es ist richtig, richtig kalt. Wenn ich mit dem Rad unterwegs bin (und das bin ich ja so gut wie immer), ziehe ich mich eher zweckmäßig an: dicker Pullover, Tuch um den Hals, darüber einen Mantel, Schal über dem Mantel, Mütze, Handschuhe, Stiefel - alles hauptsache warm! Darunter kann es durchaus wieder stylish sein, aber ich hasse es einfach zu frieren. Einer meiner liebsten Looks in dieser Zeit ist der Zwiebel-Look: immer eine Schicht über der anderen. Da es draußen sowieso ständig nur dunkel ist, sieht mich ja auch kaum einer. Gut, denn ich komme mir manchmal wie eine Wurst vor. ;-) 

Naja, nun war ich tatsächlich mal ohne das Rad unterwegs und konnte mich mal wieder wie ein Mensch ich anziehen. Die Jacke sieht zwar warm aus, aber das ist auch alles, was sie mit warm gemeinsam hat. Sie ist eben ein wenig kurz, dafür betont sie Stellen, die ein langer Mantel sonst eher versteckt. Hallo, wozu trainiere ich denn zwei mal in der Woche Beine und Po? :-D Die Tasche war nur für das Nötigste groß genug, denn ich musste an diesem Tag auch keine Tupperdosen mit Essen mit mir herumschleppen wie ich es sonst immer tue.

Naja, und morgen laufe ich dann wieder wie ein schwarzes Michelinmännchen im Zwiebel-Look durch die Weltgeschichte. Bald ist ja wieder Frühling! ^^

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

It's really, really cold. If I ride the bike (and I always do), I dress more appropriate: thick jumper, neckerchief, coat, scarf over the coat, hat, gloves, boots - the main thing is warm! Under all, it can be quite stylish again, but I just hate to freeze. One of my favorite looks in this season is the onion look: always a layer on top of the other. Because outside it's constantly dark, no one sees me anyway. That's good, because I feel a bit like a sausage. ;-)

Well, now I was actually without the bike on the road and was able to dress again dress like a human being me. Although the jacket looks warm, that's all it has in common with warm. It's just a little short, but it emphasizes parts of the body, which usually are hidden under a long coat. Why do I train
legs and butt twice a week? :-D The bag was big enough for only the most necessary things, because I had not to carry Tupperware containers of food around with me as I usually do.

Well, and tomorrow I'm back as a black Michelin Man in the onion look. Spring is back soon! ^^

Kommentare:

  1. Höhö, das Wurstgefühl kenne ich :D Meistens fühl ich mich wie ne Tonne auf Streichhölzern :D Oben ein dicker Mantel, Schal(s), Mütze ect.. Unten halt nur Hose und Stiefel *g*
    Liebe Grüße und komm warm durch den Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tonne auf Streichhölzern" ist auch gut! :-D Liebe Grüße auch an Dich! :-)

      Löschen
  2. Der Hundemantel is ja wohl mal geil :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der ist echt chic. Leider steht Emily so gar nicht auf Klamotten. Selbst das K-9 Geschirr ist ihr schon zu viel. Da muss sie aber leider durch, da es reflektiert und ich daran auch die Blinkies angebracht habe. Den Mantel trägt sie aber echt nur, wenn es arschkalt ist und dazu der Wind zu stark weht. Das geht auch bei ihr durch und durch. ;-)

      Löschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!