Freitag, 4. Januar 2013

[Rezept] Mit Orangen und Gorgonzola überbackener Chicoree

Ich liebe Gorgonzola und könnte ihn glatt am Stück wegessen. ♥ Nun habe ich gestern das erste Mal Chicoree mit Gorgonzola und Orangen im Ofen gemacht, nachdem ich es ähnlich bei meinem Vater gegessen habe.

Zutaten:
  1. 3-4 Chicoree
  2. 1 Orange
  3. Gorgonzola so viel ihr mögt (ich hatte 150g)
  4. etwas Gemüsebrühe in heißem Wasser auflösen (ca 1/2 Tasse)
  5. bei mir gab es dazu Salat
Den Ofen auf 180-200°C vorheizen. Die Chicoree-Knospen putzen, teilen und den Strunk etwas herausschneiden, da dieser manchmal bitter sein kann. Die Hälften in eine Auflaufform mit der Schnittfläche nach oben legen. Dann gebt ihr die vorbereitete Gemüsebrübe über die Hälften. Orange und Gorgonzola in Stücke schneiden und darüber geben. Und dann nur noch in den vorgeheizten Ofen stellen.Für etwa 20 - 30 Minuten garen. Ich mag sie lieber mit etwas Biss, statt zu weich und durchgekocht. Während sie im Ofen garen, könnt Ihr den Salat oder die Beilagen zubereiten. 

TIPP: Für alle, die keinen Schimmelkäse mögen. Ich denke, dass es wohl auch ganz lecker mit Schafskäse schmecken könnte. Anders, aber sicher auch lecker. Dann würde ich aber keine Gemüsebrühe, sondern nur Pfeffer verwenden, denn Schafskäse reift ja in Salzlake. Das wäre sonst einfach zu salzig, denke ich. 

Die süß-fruchtige, aber auch herzhafte Kombination schmeckt mir sehr gut und kommt sicher öfter auf den Teller. ;-)

Wie gefällt Euch das Rezept?

Kommentare:

  1. Ich überlege gerade, was man statt Chicorée nehmen könnte. Den mögen hier nämlich nur die Kaninchen *GG*
    Vielleicht Chinakohl und den geviertelt?
    Das Rezept klingt ansonsten sehr interessant und für Gorgonzola bin ich eh immer zu haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, probier es mal und berichte. Chinakohl mag ich auch gerne. ;-)

      Löschen
  2. Lecker ♥ Ich komm bald mal zum essen vorbei :D

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr gut aus, nur mag ich leider kein Gorgonzola. Ich versuche das mal abgeändert zu übernehmen, da fällt mir sicher etwas ein

    Liebste Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht Schafskäse/Feta?

      Gruß zurück :-)

      Löschen
  4. Ich habe Chicoree glaube ich noch nie probiert, der ist etwas bitter oder? Hört sich aber verdammt lecker an!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roh ist er schon bitter. Gegart nicht mehr. Aber den Strunk eben ein bisschen rausschneiden, denn gerade der ist wirklich oft bitter. Und ja, es IST lecker! ;-)

      Löschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!