Mittwoch, 26. Dezember 2012

This week #18

1. Als wenn Kommentare mit Gewinnspiel- und Eigenwerbung nicht schon schlimm genug wären. "Lust auf gegenseitiges verfolgen?" topt alles. Ein spannendes, aber auch erschreckendes Blogexperiment dazu hat Anja von "...and so Annie waits" durchgeführt und bei unter anderem auf Copy Paste Love darüber berichtet. SEHR LESENSWERT!

2. Nachdem Holger schon sich schon in "Es nervt" über PR-Agenturen geärgert hatte berichtet er in "Blogger und das liebe Geld" auf olschis-world über ahnungslose Blogger und Dumpingpreise für Blogartikel. Quintessenz beider Posts: In Blogposts steckt viel Arbeit und diese sollte auch entsprechend entlohnt werden!

3. Ein niedliches DIY für ein beleuchtetes Headboard habe ich bei "A Beautiful Mess" entdeckt.

Kommentare:

  1. Die beiden ersten Links finde ich sehr interessant. Mal was über die Hintergründe bzw. die "Psychologie" des Bloggens und der Blogger zu erfahren :)
    Ich ärgere mich aber eigentlich nie über "gegenseitiges-Verfolgen-Kommentare" :)
    Irgendwie kenne ich das noch von Ciao, der Bewertungsplattform, mit Gegenlesen und so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich nervt das ehrlich gesagt schon ziemlich. Ich verfolge Blogs, weil ich sie auch wirklich lesen will und nicht aus einer Verpflichtung heraus. Und so aufdringliche plakative Werbung empfinde ich eher als extrem störend und unhöflich. Wenn jemand häufiger kommentiert oder man auf anderen Plattformen miteinander kommuniziert, dann schaue ich auch ohne Aufforderung auf den Blog. Aber noch nie von jemandem gehört/gelesen zu haben und dann so einen Kommi zu schreiben, finde ich echt blöd.
      Ciao kenne ich gar nicht. Aber da ging es um Bewertungen sagst Du? Dann macht ein Gegenlesen ja auch Sinn. ;-)

      Löschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!