Montag, 5. März 2012

Wishlist: ginatricot oder Bestellung ohne Erfolg

Ich hab mich mal im Onlineshop von ginatricot umgeschaut und einige Dinge in meinen Warenkorb gelegt. Besonders die oben gezeigten Teile haben mein Herz schnell erobert. Was mich am Ende ein wenig ziemlich doll geärgert hat ist, dass drei der vier Teile beim Abschicken der Bestellung nicht mehr verfügbar waren. Grrrrr! Das ist doch Mist! 

Nun werde ich die Woche in die City fahren und im Laden nach den Teilen schauen. Somit hätte ich dann sowohl die Versandkosten von 3,90€, als auch die Bearbeitungsgebühr von 1,90€ für die Bestellung auf Rechnung gespart. Warum gibt es denn bitte eine Bearbeitungsgebühr für die Rechnung? Das hatte ich bisher in noch keinem anderen Onlineshop. Merkwürdig.

Ich muss ja gestehen, dass ich ein großer Anhänger des Onlineshoppens bin. So kann ich die Teile gleich versuchen zu kombinieren und ich fühle mich nicht unter Druck gesetzt, dass vor der Umkleidekabine lauter Leute stehen und warten, dass ich endlich fertig werde. ;-)

Seid ihr eher Onlineshopper oder Cityshopper?


Magst Du ein Chan Luu inspiriertes Armband gewinnen, dann klick hier.

Kommentare:

  1. Ich muss gestehen, dass ich bei einigen Shops im Netz es nicht einsehe 5 - 7 EUR Versand zu bezahlen. Deshalb kaufe ich dann entweder gar nicht, oder schaue mich nach ähnlichen Teilen um. Wenn ich denn mal in die Stadt fahre finde ich eh nie das was ich im Netz gesehen habe - bei H&M liegt alles kreuz und quer und Gina Tricot ist unerträglich mit dieser lauten Musik.. Obwohl ich online shoppen ziemlich mag!

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass du die Teile nicht mehr ergattern konntest. Ich hab mich da auch schon soo geärgert,wenn man ein Teil in den Warenkorb legt und es beim eigentlichen Bestellvorgang dann ausverkauft ist! Ich finde, es sollte für 30 weitere Minuten dann reserviert sein, wie bei der Ticketbestellung auch! Die Rechnungsgebühr ist nicht unüblich, habe ich sie doch schon bei mehreren großen Online-Shops gesehen. Ich meine, sogar bei amazon bzw. mirapodo.

    Ich bin der Stadtshopper, definitiv. Schau mich zwar gerne online um, aber der Klick auf die Bestelltaste will dann doch irgendwie nicht erfolgen, wenn ich etwas nicht ganz dringend brauche oder möchte. Mir ist die Warterei, das Anprobieren und evtl. wieder retournieren einfach zu viel. Und wenn es Versandkosten gibt, mach ich gleich die Biege. Einzig bei amazon, mirapodo und Esprit habe ich ab und an schonmal was bestellt.
    Ups, langer Kommentar geworden...;-)

    AntwortenLöschen
  3. ging mir gestern bei h & m auch so. 19 teile im warenkorb, nur vier davon wirklich lieferbar... öhm, nein, könnt ihr dann auch behalten und ich spar mir den ärger darüber, dass man auf ein paket, dass per hermes kommt, über eine woche warten muss...

    AntwortenLöschen
  4. Definitiv cityshopper. Ich bin versandkotsenmuffel und anprobieren muss einfach sein!

    AntwortenLöschen
  5. das finde ich wahnsinnig frech, dass man nicht vorher darauf hingewiesen wurde.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin Onlineshopper. Definitiv.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ein totaler Onlineshopper :) Ich mag es gar nicht in den engen Umkleiden und die warme Luft. Dann lieber daheim in Ruhe! :)

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!