Donnerstag, 8. März 2012

Tag zum Frauen-Tag

 E.T. von round about time hat mich pünktlich am Weltfrauentag mit diesem Stöckchen beworfen. 

1. Bin ich gern eine Frau? Wenn ja, warum?
Ich bin schon gerne eine Frau. Ich kleide mich gerne mädchenhaft, trage Schmuck und bin zickig. ^^ Nur wenn ich dringend pinkeln muss und keine saubere Toilette in der Nähe ist, wäre ich gerne ein Mann. Und meine Tage würde ich auch gerne mal abgeben.

2. Was können Männer von uns lernen?
Ich habe das Gefühl, dass Frauen das soziale Miteinander, Gefühle zeigen und all diese Dinge (zuhören, miteinander reden etc) besser unter einen Hut bekommen. Sie haben es einfach in den Genen und genau das sind die Punkte, die Männer von Frauen lernen können. Männer sind eben eher als Jäger und Sammler geboren und nicht, um eine Gruppe von Menschen mental und sozial zu unterstützen oder sich in andere Menschen hineinzuversetzen. (Ausnahmen ausgeschlossen!)

3. Habe ich weibliche Vorbilder? Wenn ja, welche und warum?
Eigentlich habe ich keine bestimmten Vorbilder außer allgemein Frauen, die das tun, was sie immer wollten und das auch durchgezogen haben. 

4. Was ist das Wichtigste für mich, was sich für Frauen im vergangenen Jahrhundert positiv geändert hat?
Dass Frauen wählen dürfen. 
Schlimm finde ich, dass es in bestimmten Bereichen eine Frauenquote geben muss. Sollte es nicht selbstverständlich sein, dass eine gewisse Menge an Frauen dabei ist. Muss es dafür eine Quote geben, die das vorschreibt?
Ich finde auch sehr schlimm, dass Frauen in vielen Ländern der Welt als Menschen zweiter Klasse gelten und in ihren Rechten eingeschränkt werden. Von Genitalverstümmelung will ich jetzt gar nicht anfangen. :-/

5. Welche typischen Vorurteile kenne ich über Frauen?
Da mache ich mir nicht so viele Gedanken drüber. Diese fallen mir ein: 1. Technisches Verständnis gleich Null, 2. Schuh- und Taschentick, 3. kein räumliches Vorstellungsvermögen, 4. handwerklich unbegabt. 
Zu 1. stimmt bei mir teilweise, 2. ok, Vorurteil stimmt bei mir, 3. hab ich mehr als mancher Mann! 4. ich bin da begabter als z.B. mein Mann. ;-) 

6. 
Sehe ich mich selbst als Feministin? Wenn ja, warum?
Nein, sehe ich mich ehrlich gesagt nicht. da ich da bestimmte Bilder vor Augen habe, die mir zu Wider sind. Aber ich mache dennoch, was ich will, sage, was ich meine und lasse mich nicht auf bestimmte Dinge/Eigenschaften reduzieren. Aber ich genieße es auch, mal das "schwache" Geschlecht zu sein und die Männer die Umzugskartons schleppen zu lassen. ;-)

7. 
Würde ich gern einmal in die Rolle eines Mannes schlüpfen? Wenn ja, warum?
Nur, wenn ich dringen zum Klo muss oder tierische Unterleibsschmerzen habe!

8. Wäre die Welt von Frauen regiert 
meiner Meinung nach  wirklich besser?
Vielleicht würde zwar mehr diskutiert werden, aber ja, ich glaube, es wäre einges anders. Frauen können sich in andere Menschen einfach besser hineinversetzen und sehen Dinge eher auch aus anderen Blickwinkeln. Ich habe das Gefühl, dass das vielleicht oft ein Vorteil wäre.

Kommentare:

  1. Vielen Dank, tolle Antworten. Stimmt, meinen Schuh- und Taschentick habe ich auch unterschlagen :)

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fragen und noch viel tollere Antworten! :D Ich finde das ist die gesündeste Einstellung zu dem Thema, Rational, aber nicht gleich so ultrafeministisch! ^__^

    AntwortenLöschen
  3. Toller Tag, schöne Antworten von dir, besonders die mit dem Klo. Ich habe auch mal auf den letztn Drücker mitgemacht

    AntwortenLöschen
  4. toller post! ich bin eigentlich eine stille leserin, aber melde mich heute doch mal zu wort:)
    du teilst viele ansichten und hast das alles ganz wunderbar kurz und knapp auf den punkt gebracht!;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!

      Ich würde mich sehr freuen, öfter von Dir zu lesen. :-)

      Löschen
  5. Schöne Antworten - in vielen konnte ich nur nicken, da auch ich das hätte sagen können :)

    AntwortenLöschen
  6. schöne antworten, wurde schon öfter gesagt :)

    AntwortenLöschen
  7. Tut mir leid, aber du bist Feministin. Nur in Deutschland bedeutet Feminismus Alice Schwarzer, Männerhass, Quoten und lila Latzhosen. Ich finde es sehr traurig, dass du dich an der Diffamierung einer Bewegung, ohne die du hier ohne Erlaubnis deines Mannes noch nichtmal schreiben dürfest, beteiligst.Bist du gegen Gleichberechtigung? Nein? Dann bist du Feministin.

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!