Samstag, 24. September 2011

Was zur Hölle soll ich nur anziehen?

Zum 60. Geburtstag meines Vaters stellte sich mir die Frage: "Was zur Hölle ziehe ich an?" Abgesehen davon, dass ich mich das fast täglich frage, war dieser Anlaß ja immerhin etwas Besonderes. Aus diesem Grund begab ich mich auf die Suche und stöberte ich wie so oft durch die Onlineshops. Da ich einfach sehr gerne Kleider trage habe ich versucht bei Asos drei Outfits zusammen zu stellen:
Dieses erste Outfit ist eher leger gehalten, aber die Details spielen hier die Musik. Das Kleid ist asymetrisch geschnitten, vorne kurz und hinten lang. Die Leggins dazu hat Einsätze aus einem hochgönzendendem PU-Material und kommt durch den Schnitt des Kleides gut zur Geltung. Martens aus Lackleder geben dem Outfit zwar einen derberen Touch, aber das Lackleder gleicht das wieder etwas aus. Als Schmuck zu dem eher rockigen Look habe ich ein Lederarmband mit Schlange, einen Knochenring und eine Skull-Kette gewählt, in die ich mich ganz arg verliebt habe. Die Tasche dazu ist optional. Ich denke für den Geburtstag wäre sie mir zu groß. Aber hey, es ist ein Totenkopf drauf. ;-)
Das zweite Outfit ist sehr feminin mit viel Spitze, genau wie ich es gerne mag und oft trage. Das Spitzenkleid habe ich schon ein Weilchen in meiner Beorbachtungsliste, ich finde es einfach wunderschön! Dazu kombiniere ich blickdichte Capri-Leggins und Ankle-Boots mit Spitzeneinsätzen. Den Schmuck halte ich für diese Kombination eher schlicht, denn die einzelnen Teile sind sehr present und mit viel Schmuck, würde es schnell überladen aussehen. Einen Statementring aus Gold mit einem Svarowski-Kristall ist Schmuck genug. Da ich irgendwie der Meinung bin, dass auch Schneewitchen diesen Look tragen würde, wählte ich noch die rote Tasche dazu, die mich an einen Apfel erinnert. ;-)
Das dritte Outfit wirkt auf den ersten Blick bieder. Das hochgeschlossene Kleid mit Spitzenkragen besteht allerdings aus dem sündigen Material Seide. Am Ende einer blickdichten Strumpfhose findet man Budapester mit Keilabsatz aus Gummi, die ganz und gar nicht bieder sind. ;-) Am Ring schlängelt sich eine Schlange und das offene Haar ziert ein geflochtenes Haarband mit Kordelapplikation. Die Tasche dagegen ist wieder schlichter gehalten, denn die anderen Details sollen glänzen.

Am Ende der Sucherei habe ich mir nichts bestellt. Aber ich habe so schon einmal eine Idee gehabt, wie denn mein Outfit aussehen könnte. Ich habe es an den zweiten Look angelehnt, denn er ist mein liebster. Statt des Spitzenkleides habe ich mein Top von Asos zu einer 7/8-Hose mit Spitze am Saum getragen. Dazu meine neuen flachen Schuhe von Primark, da hohe Schuhe auf einer Gartenparty nur unglücklich machen.Und Schmuck? Meine täglichen Begleiter natürlich: der Federanhänger an einer langen Kette und mein Vogelschädel direkt am Hals.

Kommentare:

  1. Mir hat von den zusammengestellten Outfits auch die Nummer 2 am besten gefallen. Gibts von dem was du jetzt anhattest mal ein kompeltt Bild? :)

    Das Kleidchen schaut interessant aus, das du da hat.

    AntwortenLöschen
  2. Outfit 2 und dann bitte ein Bild davon <3 Ich hab mich verlüpt!

    AntwortenLöschen
  3. @ Tanja: Ich glaube echt, dass ich das Kleid noch kaufen MUSS! :-D

    AntwortenLöschen
  4. Das zweite Outfit ist wirklich wunderhübsch - Kleid und Schuhe MÜSSEN in deine Einkaufstasche wandern ^^. (Wobei mich auch die Lack Martens sehr ansprechen).

    AntwortenLöschen
  5. Der 2. Look gefiel mir für den beschriebenen Anlass am besten, wenn ich könnte, hätte ich so etwas getragen! Der 1 Look sieht sehr geil aus, aber ich glaube das wäre "too much" gewesen, weiß auch nicht wieso,... Vielleicht wg. dem ganzen Lack ^^ ! Outfit 3 sieht auch toll aus :D! Muss hier den anderen Mädels recht geben, das letzte Foto sieht klasse aus!!!

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!