Sonntag, 26. Juni 2011

Offenener Brief


Liebe Denise,

mir war nicht bewusst, dass ich jemanden mit dem Groupon-Post verärgern könnte. Ich hatte dieses Angebot entdeckt, kurz bevor ich zur Arbeit musste. Da ich selbst so begeistert davon war und mir einen Gutschein kaufte, postete ich es noch fix auf dem Blog. Ich habe mir keine Gedanken über irgendwelche Vergütungslinks etc gemacht, sondern eher, dass ich pünktlich zur Arbeit komme.

Schade finde ich, dass Du mich nicht direkt anschreibst, sondern eine Art Hatz gegen mich auf Twitter startest. Das ist in meinen Augen wirklich daneben. Ich persönlich empfinde das als schlimmer, als einen in Deinen Augen falschen Link zu setzen. Hättest Du mir etwas geschrieben, wäre es mir aufgefallen und ich hätte es auch geändert.

Des Weiteren wurde ich nun auch aufgeklärt, dass ich nur eine Vergütung bekomme, wenn sich über meinen Link jemand anmeldet. Ich habe bisher lediglich zwei Leute geworben (vor der Nelly-Aktion) und werde durch diese Aktion sicher kein Millionär.

Wenn Du meinst, dass ich Höhenflüge bekomme, dann vermittele ich wohl einen falschen Eindruck bei Dir und es ist wirklich besser, Du verfolgst meinen Blog nicht mehr. Ich finde es zwar schade, denn Deine Kommentare haben den Blog sehr bereichert, aber damit muss ich dann leben.

Liebe Grüße ... Katja


Kommentare:

  1. ich finde den Brief sehr gut. Eine Hetzjagd gegen dich ,wegen so etwas unwichtigem ,musst du dir nicht bieten lassen

    AntwortenLöschen
  2. @ Pia: Danke!

    @ Ciindey: Wer ist denn sie? ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Offene Worte sind wichtig - gerade, wenn einem etwas sauer aufstößt. Klärende Worte können Missverständnisse aufklären oder auf ein falsches Verhalten hinweisen. Nur dann kann etwas an der Situation oder dem Verhalten geändert werden. - Je nachdem, was nun eigentlich passiert ist.
    So läuft das bestenfalls im "realen" Leben. Aber auch als Leser eines Blogs darf man das. Aber wie auch im "richtigen" Leben (wozu ich ja auch das Internet, die Blogs/ Twitter etc. zähle, aber naja): Wenn man mit jemandem/ etwas ein Problem hat, sollte man es einfach mal direkt ansprechen. Und zwar dem Betroffenen gegenüber - und nicht hintenrum. So erwachsen sollte doch alle sein. -

    In diesem Sinne hoffe ich, dass ihr das Problem noch aus der Welt schaffen könnt.

    AntwortenLöschen
  4. wer den text nicht versteht ist selbst schuld oder minderbemittelt !!
    *thumbs up !*

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde es gut, dass du diesen Weg wählst und direkt konfrontierst und das Geschehene nicht in dich hineinfrisst. Wie Feder schon sagte: Wir sollten alle so erwachsen sein und (mit meinen Worten) soviel Arsch in der Hose haben um Dinge, die uns verärgern, offen anzusprechen (so wie du es hier getan hast) anstatt hintenrum gegen jemanden zu hetzen.

    AntwortenLöschen
  6. Gut geschrieben... Habe davon nichts mitbekommen auf YT, allerdings verstehe ich diese Dame auch nicht... Sie scheint dich ja wohl schon länger zu verfolgen, warum reagiert sie denn da so seltsam oO?

    AntwortenLöschen
  7. es ist immer wieder erstaunlich über was sie die Leser alles aufregen^^ gut gelöst hast du das!

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe zwar von nichts eine Ahnung, aber dein Anliegen erscheint mir sehr richtig zu sein ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ach Gottchen ... da ich kein Twitter hab, ist mir gar nichts aufgefallen ... aber sehr seltsam.
    Ich hab den Groupon-Link nur als "Kaufvorschlag" oder wie man sowas nennt, empfunden ... und nicht als "böse Werbung, um reeeeeich zu werden" ;)

    AntwortenLöschen
  10. Da hast du die Situation aber schön gelöst.
    Ich finde deine Reaktion wirklich sehr gut und schön Formuliert.

    AntwortenLöschen
  11. Schön gelöst. Vielleicht liest sie es ja, trotz der Ent-Abonnierung. Offene Worte sind wichtig!

    AntwortenLöschen
  12. Eine Art Hatz? Ich habe meinen Unmut ehrlich und öffentlich gegen Blogger, die heimlich Vergütungs-Hyperlinks einsetzen, ausgedrückt - (D)Eine Freundin (C.) ahnte offensichtlich, dass ich auch deinen Eintrag las, also nannte ich (lediglich) ihr deinen Kosenamen. Nun gut, so kann man's natürlich auch machen!

    Herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  13. @ Denise: Ich denke öffentlich dazu aufzurufen, meinen Blog nicht mehr zu verfolgen und durchscheinen zu lassen, ich würde betrügen, empfinde ich nicht als "einfach seinen Unmut auszudrücken". Und "lediglich" meinen Kosenamen im direkten Zusammenhang damit zu nennen, macht es nicht besser.

    AntwortenLöschen
  14. als wenn es keine anderen probleme auf der welt gibt, streite man sich nun schon über links *kopfschüttel*
    hetzjagten sind out, wer einen blog liest und die autorin mag, den sollte sowas egal sein und wer auf andere hört und meint, einen blog nicht lesen zu müssen, diese sollten an dummheit sterben.

    jeder sollte selbst entscheiden was er tut und leider tun das die wenigstens, sie lassen sich beeinflussen...

    was wurde gegen mich schon gewittert, ich scheiß drauf ^^ aus einem blog an mich gerichtet wurde kurz danach eine blog an die allgemeinheit, komisch :D

    ich kann emily voll verstehen, mach dir einfach nichts draus, du musst niemand rechenschaft ablegen...

    AntwortenLöschen
  15. Zum Einen: Öffentlich aufzurufen, deinen Blog nicht mehr zu verfolgen? Ist es möglich, dass du mich gerade verwechselst oder etwas falsch verstanden hast? Ich habe einen Satz, der bei einem De-Abonnement (Google Friend Connect) erscheint, 1:1 übernommen und, für mich, ein Ja ergänzt!

    Zum Anderen: Ich habe in keinem genannten Zusammenhang das Wort Betrug verwendet - Gerne darfst du dir meine Tweets anschauen, ich habe keine Nachrichten entfernt: http://twitter.com/dtatter

    Deine Argumentation entspricht gerade nicht den (öffentlich verfolgbaren) Tatsachen!

    Herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  16. Manche Leute machen aber auch echt aus einer Mücke einen Elefanten....
    Wirklich schade dass einem bei sowas dann gleich mutwilligkeit unterstellt wird, so wie ich die Situation verstanden habe war dir ja nicht bewusst was da los ist bzw. es war ein Missverständnis o.o

    Selbst wenn es jemanden stört, so solle er doch das bitte höflich in den Kommentaren sagen anstatt hinterrücks über twitter hier zu diffamieren o.o

    AntwortenLöschen
  17. @ Denise: Mag sein, dass es ein Zitat war, aber es war für mich und andere nicht als solches zu erkennen und der Verlauf Deiner Tweets wird wohl eher anders interpretiert.

    "Ich ärgere mich über Blogs (und Autoren), die sich auf einem ausgeprägten Höhenflug befinden und, wie erwähnt, Vergütung o. Ä. nicht kennzeichnen!
    Einen Vergütungslink via Bit.ly (Hyperlink-Verkürzung) unkenntlich zu machen, ist (leider) nicht besser.
    Diese Website nicht mehr verfolgen - Ja, weil versteckte Vergütungslinks nerven!
    Emily van der Hell.
    Diese Website nicht mehr verfolgen - Si!
    Und ich ärgere mich arg über Zeit, die ich für Kommentare (dort) verschwendet habe."

    Ich verstehe es jedenfalls so, wie ich es bereits beschrieben hatte.

    So, nun haben wir ja beide unsere Standpunkte klar gemacht und damit ist die Sache hoffentlich erledigt.

    Gruß ... Katja

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin über Clau2411 auf deinen Blog gestoßen …

    Du weißt aber schon, dass der Höhenflug nicht mit dir sondern einem neuen Beautyblog in Verbindung gebracht wurde, oder? Ich finde es unmöglich, dass du das auf deinem Blog versuchst zu "klären". Blog gegen Twitter, peinlich …

    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  19. @ wildkiss: ich denke, das hast Du falsch verstanden. Es ist nicht gegen jemanden. Ich habe lediglich einen sachlich formulierten offenen Brief geschrieben als Antwort auf öffentliche Aussagen.
    Denise und ihre Kommentare schätzte ich bisher sehr auf diesem Blog.

    Es ist eben so eine Sache, wenn es nur um Satzfetzen geht. Da verstehen wir alle wohl einiges falsch. Mich eingeschlossen. ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Ohje, das hab ich alles mal wieder nicht mitbekommen..aber ich hoffe sehr, dass sich alles wieder geklärt hat für dich/euch! :)

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!