Mittwoch, 9. Februar 2011

Lippenpflegevergleich

 Nachdem sich das Carmex dem Ende zuneigt, kaufte ich mir eine ähnliche Lippenpflege, allerdings nicht mehr auf Vaseline-Basis: der Lippenpflege-Balsam von Isana mit Vanille und Menthol. Diese Art der Lippenpflege (im Töpfchen) nutze ich nur am Abend. Sie steht auf meinem Nachttisch. Für Unterwegs bevorzuge ich Stifte.
Erst einmal zu Carmex. Hier findet ihr die Inhaltsstoffe. Leider ist die Basis bei diesem Balm Vaseline - ein billiges Erdölprodukt. Auch darin enthalten ist Paraffinwachs. Ansonsten hätte ich es wohl weiterhin benutzt. Ich mag den Geruch und Geschmack - frisch. Durch das Menthol fühlt es sich kühl auf den Lippen an. Am nächsten Morgen hatte ich oft immernoch einen "Film" auf den Lippen.
Zu Isana: hier findet ihr die Inhaltsstoffe. Die Basis bilden natürliche Öle. Auch in diesem Balm ist Menthol enthalten. Riechen kann man das auch ganz gut, aber einen kühlenden Effekt wie bei Carmex stellte ich leider nicht fest. Der Balm ist geschmacksneutral. Die Pflegewirkung ist für meine trockenen Lippen wirklich gut, am nächsten Morgen sind meine Lippen weich. Einen Film habe ich allerdings nicht mehr auf den Lippen. Die Pflege zieht gut ein und liegt nicht nur auf den Lippen.

Fazit: Wenn Carmex bessere Inhaltsstoffe hätte, würde ich ihn erneut kaufen und benutzen. Ich mag Geruch, Geschmack und den kühlenden Effekt. Aber die Isana Lippenpflege ist eine gute Alternative mit besseren Inhaltsstoffen, also bleibe ich dabei.

Achtet ihr auf die Inhaltsstoffe Eurer Pflege?

Kommentare:

  1. ich achte eigentlich nicht auf die inhaltsstoffe ...

    den isana balm muss ich mir auch mal angucken, da mein carmex auch bald leer ist ..

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Als ich in Australien unterwegs war, hatte ich echt ziemlich trockene Lippen. Bin dann dort auf Carmex aufmerksam geworden (kannte es vorher schon, wusste aber nicht wo ich es herbekomme) und war einfach nur total begeistert. Hatte noch nie so eine gute Lippenpflege. Bin seither Cramex treu geblieben, was wohl auch deine Frage beantwortet. Habe mir noch nie Gedanken um Inhaltsstoffe gemacht. Solange die Wirkung stimmt, bin ich glücklich bzw. kümmere mich nicht weiter darum :).

    AntwortenLöschen
  3. Den habe ich mir auch erst vor 2 Wochen gekauft :) Finde ihn nicht schlecht. Er hält recht lange. Bisher habe ich noch nicht wirklich auf die Inhaltsstoffe geachtet. Ich fange erstmal "klein" bei Lebensmitteln an und arbeite mich dann zu der Kosmetik vor ;)

    AntwortenLöschen
  4. jau, ich achte eigentlich ziemlich auf die inhaltsstoffe, aber manchmal sind sie mir dann auch egal, wenn es hilft, wie zb bei dieser toten meer salbe. was lippenpflege betrifft, hilft bei mir bisher nur blistex balsam, wenn meine lippen mal wieder total brennen und gesprungen sind. da ist zwar auch erdölkram drin, aber was anderes hilft einfach nicht... deswegen kaufe ich es weiterhin.

    AntwortenLöschen
  5. hm , werd beim nächsten mal nen rossmann suchen, sieht interessant aus (nutze abends blistex und mag aber auch neue testen)

    LG

    AntwortenLöschen
  6. Ich Achte ziemlich auf die Inhaltsstoffe, da Labello etc. bei mir sehr austrocknen, daher bnutze ich meist NK.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab das Carmex in der Tube. Das ist mir persönlich angenehmer als so ein Töpfchen in das man mit den Fingern muss. Wegen der Inhaltsstoffe war ich auch eher kritisch. Parafinum Liquidum.. pfui bäh, aber da alle so davon geschwärmt haben und sonstige Lippenprodukte bei mir eigentlich gar nichts bringen, dachte ich, ich probier es einfach. Und ich finde es auch echt gut. Ich benutze es recht sparsam, habe keine rissigen Lippen mehr und ein Film bleibt mir davon auch nicht. Ich bin begeistert, trotz gemeinem Erdöl.

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke mal das sind die Silis, die den Film dalassen bei Carmex.
    Wäre ja noch schlimmer, wenn der in die Lippen eindrigen könnte... O.ô

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe mein Carmex, und ich werde ihm treu bleiben! :D Ich hab jede Menge Lippenpflegeprodukte durchprobiert, Stifte, Gels, Tuben, Pöttchen - Carmex bleibt unerreicht von der Pflegewirkung, Vaseline hin oder her.

    AntwortenLöschen
  10. Ich achte schon auf die Inhaltstoffe, das ist aber nicht immer so einfach. Gerade habe ich verschiedene Naturkosmetik Produkte getestet, weil ich einfach ein kein Erdöl, Silikon oder anderen Müll auf meiner Haut haben wollte (und wegen der Umwelt natürlich). Leider habe ich von allen Produkten schlechte Haut bekommen. Zum Glück bieten jetzt auch Nicht-Naturkosmetik-Firmen wie Florena Produkte ohne diese Stoffe an. Die werde ich jetzt als nächstes testen.

    AntwortenLöschen
  11. Meine Lippenpflege ändert sich immer wieder, ich wechsel immer wieder zwischen verschiedenen Sachen abends, da ich hier ein paar verschiedene "Schätzchen" herum fliegen habe ;)! Auf die Inhaltsstoffe achte ich zugegebener Maßen nicht, ich benutze auf langer Hinsicht, das was meinen Lippen gut tut & was sich gut anfühlt.

    AntwortenLöschen
  12. Ich mache meinen Lippenbalm selbst. Ist auch ganz einfach und ich finde ihn besser als die gekauften Produkte, die ich bisher hatte.

    Die Anleitung, die ich benutze: http://frauliebe.typepad.com/frauliebe/2008/12/lippenbalm-selbermachen.html

    AntwortenLöschen
  13. JA, neuerdings schon. Aber eher wegen Allergien. Ich hab nicht so ein problem Vaseline zu benutzen weil ich es ja nur in kleinen Mengen und nicht täglich nutze. Mir ist wichtiger dass ich es vertrage :O Carmex ist bei mir wg Verträglichkeit durchgefallen hat gebrannt wie sau....

    AntwortenLöschen
  14. "Ich denke mal das sind die Silis, die den Film dalassen bei Carmex. "

    Ich denke nicht ^^ In Carmex ist keine einzige siliziumorganische Verbindung enthalten, das kannst du auch gerne mit einem Absporptionsspektrometer nachprüfen, falls du eines hast.

    In Carmex sind vorzugsweise langkettige Kohlenwasserstoffe mit wenigen funktionellen Gruppen enthalten. Diese schwer unpolaren Verbindungen können nicht viel mit der polaren Peptidschicht auf unseren Lippen anfangen und bleiben einfach liegen wo sie sind.

    Ich habe kein Problem mit Erdöl. Ich würde nur umsteigen, wenn es ein besseres produkt gäbe, denn 4x am tag nachfetten ist etwas lästig. aber immerhin hab ich seit carmex keine schmerzen mehr.
    Wer ein Problem mit Erdöl hat, sollte übrigens auch kein Glutamat essen, das ist aus Erdöl und Luft hergestellt.

    AntwortenLöschen
  15. Also da ich Kosmetikerin bin achte ich SEHR darauf was in den Produkten enthalten ist. Ich möchte mir und meinen Kunden NUR gutes tun.
    Und wie du schon sagtest, Erdöl.
    Pfui. Aus Erdöl werden unter anderem unsere Straßen gebaut.
    Also, möchte noch jemand Erdöl in seinem Gesicht haben?:D:D

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!