Donnerstag, 11. Februar 2010

Alexander McQueen ist tot


Der Designer Alexander McQueen ist im Alter von nur 40 Jahren gestorben. Der Brite wurde am Donnerstagmorgen tot in seiner Londoner Wohnung aufgefunden, die näheren Umstände sind noch unklar. "Dazu liegen uns keine Informationen vor", sagte eine Sprecherin seines Unternehmens.

McQueens Familie teilte in einer Stellungnahme mit, man sei "völlig erschüttert".

McQueen starb wenige Tage vor der Londoner Fashion Week. Am 9. März sollte er in Paris seine Prêt-à-Porter-Damenkollektion vorstellen.

Zunächst galt McQueen als Enfant terrible der Modeszene, entwickelte sich aber in den vergangenen Jahren zu einem der einflussreichsten Vordenker seiner Branche.

McQueen provozierte wie kein anderer seiner etablierten Kollegen: Bei einer Modeschau unter dem Titel "Highland Rape" ("Highland-Vergewaltigung") schickte er mutmaßliche Vergewaltigungsopfer in zerrissenen Kleidern auf den Laufsteg, von der Presse wurde er gern als "Bad Boy" oder "Hooligan" tituliert. Vier Mal wurde er zum britischen Designer des Jahres gekürt.

Infos Spiegel online

Kommentare:

  1. Oha, das ist wirklich tragisch und erschütterlich... im Alter von nur 40 Jahren?! Das ist schrecklich!
    Ich habe seine Mode immer bewundert und fand seinen Stil wirklich toll...
    Möge er in Frieden ruhen.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, du meine Güte. Er war ja noch so jung.
    Ich fande auch er hatte einen tollen Modestil.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs heute morgen in den News gesehen. Ganz schlimm, das... : /

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!