Samstag, 2. Januar 2010

Dark Splendor






David Lynch ist bekannt als Regisseur verstörender, phantastischer Filme, von denen ich ein Riesenfan bin.

Seine Bilder sind nicht weniger verstörend: Sie zeigen Mord, Vergewaltigung, verstümmelte Menschen. Das wundert nicht. Bekannt ist der Mann schließlich als Regisseur von Filmen wie "Blue Velvet" (1986), "Wild at Heart" (1990), "Lost Highway" (1997), "Twin Peaks - Fire walk with me" (1999) oder "Mulholland Drive" (2001), die alle randvoll sind mit Lüsten, Aggressionen und unheimlichen Verwicklungen.

Lynch wollte ursprünglich Maler werden und hat in den sechziger Jahren in Philadelphia Kunst studiert. Als er aber irgendwann einmal vor seinen Leinwänden stand, hatte er das Gefühl, in den dunklen Passagen der Gemälde bewege sich etwas. Also begann er, animierte Zeichnung mit gefilmten Sequenzen zu seinen ersten Kurzfilmen zu vermischen: "Der Film entwickelte sich für mich aus der Malerei."

Und das Filme machen wurde für Jahrzehnte zu seiner bevorzugten Ausdrucksform. Zum Zauber seiner geheimnisvollen Filme gehörte stets, dass in ihnen Bilder, Räume und Sequenzen enthalten schienen, die in die bildende Kunst hinüber spielten.

Die ältesten Arbeiten in der Ausstellung sind Fotos von schmelzenden Schneemännern vor tristen Vorstadthäusern - in Boise/Idaho, wo er einen Teil seiner Kindheit verbrachte, knipste er sie während der Dreharbeiten zu seiner TV-Serie "Twin Peaks" (1990/91).

Das Max Ernst Museum in Brühl zeigt noch bis zum 21. März 2010 (mein Geburtstag übrigens) erstmals in Deutschland sein Werk als bildender Künstler, aber auch seine Filme und Kurzfilme. Kein Zutritt für Jugendliche unter 18 Jahren!

Ich möchte auf jeden Fall versuchen, diese Ausstellung zu besuchen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!