Sonntag, 4. Juli 2010

Sonntagsbrötchen

Hier ein Rezept für leckere Kräuterbrötchen, die es so gut wie jeden Sonntag bei uns zum Frühstück gibt. Da wir zu faul sind, früh aufzustehen und zum Bäcker zu latschen. ;-)
Zutaten:

200 ml lauwarme Buttermilch
1/2 Würfel frische oder 1 Päckchen Trockenhefe
1/2 TL Zucker
50 g flüssige Butter oder Raps-Sonnenblumenöl
300 g Weizenmehl
200 g Dinkelmehl
1 TL Salz
2 EL gehackte Kräuter (ich nehme meist mehr)
1 Ei
1. Frische Hefe in lauwarmer Buttermilch auflösen. Bei Trockenhefe entfällt dieser Schritt.

2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken verkneten.

3. Im Anschluss mit den Händen kräftig durchkneten. Der Teig sollte nicht so trocken und nicht zu klebrig sein! Wichtig ist auch, dass die Buttermilch lauwarm ist, damit der Teig schon aufgeht, wichtig für die Hefe.

4. Den Teig zugedeckt (mit einem sauberen Geschirrtuch) 45 Minuten gehen lassen.

5. Den Teig mit der Hand erneut kneten und in beliebig viele Teile teilen (6 - 9)und Kugeln formen (wer lieber kleine Brötchen mag, formt mehrere Kugeln). Diese auf das Blech legen und flach drücken.

6. Wieder zudecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.

7. Im Anschluss in den vorgeheizten Ofen geben und bei 180°C für ca. 20 Minuten backen.
Lecker, lecker!

Ich kann mir keinen Sontagmorgen (bzw. Mittag) ohne diese Brötchen vorstellen!

http://www.wikio.de

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. @ Maike: Sorry, wollte Dich nicht löschen! :-/

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber lecker aus, das Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren. :)

    Und mir fällt gerade auf, zu der Schale auf dem Bild mit den fertigen Brötchen haben wir ein passendes Frühstücksbrett zu Hause.^^

    AntwortenLöschen
  5. lecker, lecker!!!! Hab übrigens meine Bewerbung an die fahmoda abgeschickt, mal gucken, ob das klappt mit der Aufnahmeprüfung :)

    AntwortenLöschen

Es werden keine Kommentare mit Links zu Blogs oder Gewinnspielen freigeschaltet. Links, die direkt mit dem Thema des Posts zu tun haben, sind davon ausgeschlossen.

Bitte haltet Euch an die sogenannte Nettique. Unsachliche Kritik und Beleidigungen werden gekonnt ignoriert. Vielen Dank!